Immobilien Kauf

Meist sind Käuferinnen und Käufer von Immobilien sogenannte Erstkäufer. Es fehlt Ihnen an der Erfahrung und dem nötigen Wissen, Fehlkäufe zu vermeiden. Als Investition in die Zukunft gehört der Immobilienkauf auch mit zu den grössten finanziellen Entscheidungen im Leben. Professionelle Beratung kann Sie dabei unterstützen, das richtige Immobilie zu finden.

Bereits seit 1993 vermitteln wir als Familienunternehmen hochwertige Immobilien mit grossem Erfolg. Mit unserer Erfahrung und unserem umfassenden Fachwissen haben wir nur ein Ziel: Ihnen bei der Entscheidungsfindung und später beim gesamten Kaufvorgang offen, klug und engagiert zu helfen.

Schon bei der Aufnahme eines Objektes legen wir strenge Qualitätsmassstäbe an ein adäquates Preis-/Leistungsverhältnis.

Als sorgfältige und erfahrene Berater kennen wir unsere Objekte durch und durch. Im engen Dialog mit Ihnen versuchen wir, die Vorteile und die möglichen Nachteile eines Angebotes im Hinblick auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Erwartungen rasch, sensibel und offen einzuschätzen und entsprechend zu gewichten.

Wir freuen uns, Ihnen die Immobilie zu zeigen. Kontaktieren Sie uns, wir sind für Sie da.

Wir begleiten Sie durch den Kaufprozess

1. Interesse

Kontaktieren Sie uns, um Ihre Fragen zur Immobilie zu klären und eine Besichtigung zu vereinbaren. Wir helfen Ihnen bei allen weiteren Abklärungen, die Sie treffen möchten. Sollte die Immobilie doch nicht die richtige sein, nehmen wir Ihre Kriterien im Detail auf und unterstützen Sie bei der weiteren Suche.

 

2. Besichtigung

Wir begleiten Sie zur ersten Besichtigung und zeigen Ihnen die gewünschte Immobilie. Dabei gehen wir auf Ihre Fragen ein und erklären Ihnen die Vorteile und die möglichen Nachteile.

 

3. Dokumente

Wenn Ihnen die Liegenschaft gefallen hat übermitteln wir Ihnen die dazugehörigen Dokumente und beantworten die noch offengebliebenen Fragen. Wir sprechen Empfehlungen aus und unterstützen Sie bei der Verhandlung und der Entscheidung.

 

4. Kaufabsicht

Sie haben sich entschieden, dem neuen Zuhause das «Ja-Wort» zu geben. Sie bestätigen dies in der Regel vorab in der Kaufabsichtserklärung, die den Kaufpreis und gewünschten Übergabetermin schriftlich festhält – es sei denn, Sie können sogleich die Kaufzusage unterzeichnen.

 

5. Finanzierung

Wir unterstützen Sie bei Bedarf auf der Suche nach einem Partner für die Finanzierung – unabhängige Finanzinstitute, mit denen unsere Kunden über viele Jahre gute Erfahrungen gemacht haben. Die Vermittlung ist frei von jeglichen Interessensbindungen.

 

6. Kaufzusage / Reservationsvereinbarung

Einen Finanzierungsnachweis können Sie somit vorlegen. Nun wird die definitive Kaufzusage bzw. Reservationsvereinbarung unterzeichnet. Nach Ihrer Reservationsanzahlung ist der erste Schritt zum neuen Eigenheim gemacht.

 

7. Kaufvertrag und Beurkundung

Wir erarbeiten zusammen mit dem Notar den Kaufvertrag, den wir Ihnen gerne im Detail erklären. Wir helfen Ihnen, fehlende Unterlagen zu beschaffen und koordinieren mit den Finanzinstituten die Erstellung des Zahlungsversprechens und die Übergabe allfälliger Schuldbriefe. Schliesslich vereinbaren wir die Notariatstermine und begleiten Sie zur Beurkundung.

 

8. Übergabe und Eigentumsübertragung

Die Ziellinie auf dem Weg zu Ihrem Eigenheim ist nun erreicht. Wir freuen uns mit Ihnen und bleiben für weitere Anliegen immer für Sie da. Sie benötigen Hilfe beim Umzug oder beim Renovieren? Gerne können wir Sie dank unserer langjährigen Erfragung und unseren Partnern unterstützen.

Finanzierung Prüfen

Bevor man eine Hypothek abschliesst, ist es wichtig sich ein Bild über die eigene Tragbarkeit zu machen. Mittels dem Hypothekenrechner ist es in wenigen Sekunden möglich, Ihren finanziellen Spielraum zu erfahren.

Sie können schnell und einfach online ausrechnen, ob Sie sich die Finanzierung Ihrer gewünschten Liegenschaft leisten können. Im Idealfall wird eine Belehnung von 80% nicht überschritten, was bedeutet, dass Ihr Eigenmittelanteil mindestens 20% des Kaufpreises sein sollte. Als kleinen Anteil der Eigenmittel können auch Vorsorgegelder aus der 2. oder 3. Säule eingesetzt werden. Die Hypothekarzinsen sollten, kumuliert mit den Unterhalts- und Nebenkosten, nicht mehr als ein Drittel (33%) Ihres Bruttojahreseinkommens ausmachen.

Es handelt sich hierbei nur um eine Orientierungshilfe, ohne Garantie für eine verbindliche Einschätzung.